Nachlese: Festival »ReTour« im Münsterland zum zweiten Mal erfolgreich

Einzigartiges Alte-Musik-Festival für Jugendliche

Höchste Konzentration und Perfektion auf historischen Instrumenten: Jan-Niklas von Pavel (Barockfagott, vorne) und Hannes Kiefner (mitte) und Jan Sprinz auf dem Barockcello

Bis 2011 gab es überhaupt kein Festival für Alte Musik in Deutschland, das sich speziell an Jugendliche richtete. Diese Lücke hat die Veranstaltergemeinschaft, bestehend aus der Musikschule Beckum-Warendorf, der Kulturscheune Walstedde, dem Haus Walstedde und dem Verein Focus Alte Musik NRW. e.V. nun erfolgreich geschlossen. Vom 6. bis 10. Juni 2012 ging das Festival »ReTour« in seine zweite Saison. Besonderes Markenzeichen ist die Kombination aus Unterricht für die jungen Musiker, Workshops und Konzerten. Das anspruchsvolle Programm stellte vor manche Herausforderung – unter anderem galt es, in der Region elf Cembali zu organisieren.

Der Frage, ob Alte Musik nicht uncool oder langweilig sei, begegnen die Dozenten mit Offenheit: »Uns ist wichtig, dass erst gar keine Berührungsängste aufkommen, wir möchten Mut machen, die Alte Musik zu entstauben«, betont Dr. Andreas Sprinz vom Verein Focus Alte Musik. Die rund 70 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen jedenfalls waren mit Eifer bei der Sache …unter anderem die 22 Acht- bis Zwölfjährigen, die in einem speziellen Kinderworkshop mit Geige, Bratsche, Cello, Blockflöten, Gamben oder Cembalo ein Konzertprogramm erarbeiteten. Aus den Teilnehmern bildete sich außerdem das sogenannte »Lully-Orchester«, das eine klangvolle und kunstvoll verzierte Suite aus dem Musiktheater »Der Bürger als Edelmann« von Jean Baptiste Lully einstudierte. Dessen Musik bildete ein Schwerpunkt des Festivals – sein Todestag jährt sich 2012 zum 325. Mal.

Das Eröffnungskonzert der Festival-Dozenten in der Lambertus-Kirche in Walstedde begeisterte die rund 130 Zuhörer mit Werken unter anderem von Merula, Couperin und Telemann. Die weiteren Konzerte wurden dann zusammen mit den Nachwuchsmusikern bestritten, darunter einige Ensembles, die bereits beim Wettbewerb »Jugend musiziert« erfolgreich waren.

Tatsächlich konnten nicht alle Anmeldungen und Konzertwünsche von Jugendlichen berücksichtigt werden. »Und Anfragen für das nächste Jahr liegen schon vor«, so Sprinz. Das Festival »ReTour.1713« wird ausnahmsweise im Herbst stattfinden, und zwar vom 2. bis 6. Oktober 2013 – ideal für Preisträger des Wettbewerbs »Jugend musiziert« 2013.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.