Lippstadt: Rhythmuskisten selbst bauen und spielen

Cajon-Workshop für Jugendliche

Hintergrund: Die Cajon-Trommel kann man als das „kleinste Schlagzeug der Welt“ bezeichnen. Sie eignet sich gut für Jugendliche, um das Trommeln zu erlernen. Die Cajon-Trommel ist fester Bestandteil vieler Bands der Popmusik und ersetzt häufiger das große Schlagzeug. Auf Deutsch auch „Kistentrommel“ oder „Rhythmuskiste“ genannt, wird dieses aus Peru stammende Musikinstrument mit den Händen gespielt. Für alle Teens ab zwölf Jahren bietet das Begegnungszentrum Mikado in Kooperation mit der Conrad Hansen Musikschule in Lippstadt jetzt einen Cajon-Workshop zum Bau und Spielen dieses Instrumentes an. Ab Dienstag, 6. November kann jeder Teilnehmer während des Teenietreffs ab 17 Uhr mit Hilfe eines Bausatzes seine eigene Cajon-Trommel bauen und gestalten. Der Musiker Michael Meurer wird an den Folgeterminen dann Schlagtechniken und Basic Grooves vermitteln.
Nach Beendigung des Kurses gehen die Instrumente in das Eigentum der Teilnehmer über. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Workshop ist kostenfrei, da er vom Rotary-Club Lippstadt gefördert wird. Anmeldungen werden ab dem 30. Oktober ab 17 Uhr entgegen genommen.  Für die Anmeldung und weitere Fragen steht das Team des Begegnungszentrums Mikado unter der Telefonnummer 02941 271003 gerne zur Verfügung.

  1 comment for “Lippstadt: Rhythmuskisten selbst bauen und spielen

  1. Guten Tag, ich habe zufällig Ihren Namen in der Zeitung entdeckt.
    Ich spiele seit ganz vielen Jahren Klavier, Klassik, Kirchenorgel….
    Suche jemanden, der mir Boogie Woogie beibringt
    Ich habe ein recht gutes Clavinova und komme aus Diestedde.

    Können Sie helfen?

    Gruß Rainer Kramer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.