Staubsaugerkonzert und Tropfmusik

Klang-Künstler Pierre Berthet erzeugt neue Töne für die ganze Familie

Der Belgier Pierre Berthet ist ein Meister des Alltagsklangs, macht Staubsauger zu Blasinstrumenten und lässt es aus Flaschen tropfen. Sein Name steht für Performances mit Humor und Hintersinn, Poesie und Kraft.

Bei »expirators« kommen drei große, alte amerikanische Staubsauger als Gebläse zum Einsatz. Die ausgeblasene Luft trifft auf sorgfältig arrangierte Metallröhren, die die Luft zu »stimmen« scheinen. Im Laufe der Performance baut Berthet einen vielschichtigen Luftklang auf, während die über den Boden zappelnden Anblasrohre für das nötige Maß an Chaos sorgen.

In »drops« arbeitet Pierre Berthet mit zahlreichen Wasserflaschen, aus denen einzelne Tropfen in die Resonanzräume von Blecheimern und anderen Objekten fallen. Durch subtile Manipulation der Tropfgeschwindigkeiten entstehen unterschiedliche musikalische Dichten, die von leisen Einzeltönen bis zu orchestraler Größe anwachsen können.

Pierre Berthet ist zu hören im Rahmen der Klangkunstreihe SOUNDSEEING IV, die vom Land NRW gefördert wird: 

Samstag, 21. April  ab 19 Uhr im DA – Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel.

Freitag, 4. Mai um 19.00 Uhr in der Maschinenzentrale/Lohnhalle Zeche Westfalen, Ahlen

Samstag 5. Mai um 18.00 Uhr  im LWL-Industriemuseum – TextilWerk Bocholt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.