Kategorie: Musizieren

Unterricht und Praxis: Unterrichtskonzepte, Formen des Musizierens, …

Klavierspielen ab Kleinkindalter verändert die Hirnplastizität

Überraschende Resultate zu Hirnstrukturen und Hirnfunktionen Es ist schon lange bekannt, dass intensives Musizieren menschliche Hirnstruktur und Hirnfunktionen verändert. Bislang ging man davon aus, dass die Größe bestimmter Hirnregionen, die für das Hören und für das Bewegen der Hände zuständig sind, mit der Anzahl der in der Kindheit und Jugend geübten Stunden zunimmt, und dass…

Musikalische Bildung für alle – Musikklassen und ihre Konzepte I

Schulischer Musikunterricht – vom Nebenfach zur Königsdisziplin Jahrzehntelang fristete der Musikunterricht an den Schulen der Bundesrepublik ein Mauerblümchen-Dasein. Geschätzt allenfalls als dekoratives Beiwerk war er häufig erstes Opfer bei Stundenkürzungen und Einsparungen. Lehrpläne und Unterrichtsmethoden haben diese Randständigkeit eher noch zementiert. Die heutige Elterngeneration erinnert sich an Musikstunden, die neben ein wenig Singen in erster…

Instrumentalunterricht 50 plus

Schweizer Forscherteam sammelt Erfahrungsberichte Ein Instrument (wieder-)erlernen auch in späten Jahren? – ein Schweizer Forschungsprojekt mit dem Titel „Mach dich schlau – Lern- und Lehrstrategien im Instrumentalunterricht 50plus“ – ermutigt dazu ausdrücklich! An der Hochschule der Künste Bern hat ein Forscherteam sich mit den Motiven der „Spätlernenden“ beschäftigt und mit den Möglichkeiten und Zielen des…

Musikalische Frühförderung für alle?!

Kinder frühstmöglich musikalisch zu fördern wird heute von (Musik-) Pädagogen, Lehrern und selbst Politikern vielfach gefordert. Eltern beschäftigt das Thema, da sie ihrem Nachwuchs in der Regel das Beste angedeihen lassen wollen. Im Alltag sehen sie sich hier meist jedoch mit der Aufgabe konfrontiert, die musikalische Förderung selbst zu organisieren. Für Berufstätige bedeutet das zusätzliche…

Musik machen – die medizinische Wunderwaffe für Jung und Alt

illu2

Es ist nie zu spät (und selten zu früh), mit dem Musizieren zu beginnen. Eigentlich sollte es von jedem Arzt nachdrücklich empfohlen werden, denn Musizieren hat nachweislich positive Auswirkungen auf die psychische Gesundheit und die Gehirnaktivität des Menschen, beeinflusst den Hormonhaushalt, steigert die Abwehr, regt die Atmung und das Herz-Kreislauf-System an, intensiviert die Körperwahrnehmung, unterstützt…

Musikalische Bildung für alle – Musikklassen und ihre Konzepte II

Musikklassen: Einstiegskonzepte Weit verbreitet sind Musikklassen-Angebote, die sich auf eine kürzere Phase von meist 2 Schuljahren begrenzen. Alle Kinder sollen in dieser Phase in Kleingruppen die Grundlagen eines Instruments erlernen und im Klassenverband zusammen musizieren. Die Zahl der Musikstunden ist entsprechend erhöht. Nach den beiden Jahren sind die Schüler wieder von dieser Verpflichtung entbunden und…

14 Millionen Freizeit-Musiker in Deutschland

Das Musikinformationszentrum (MIZ) des Deutschen Musikrats hat es einmal genauer beziffern wollen und eine Vielzahl von Statistiken ausgewertet: Mindestens 14 Millionen Menschen spielen in Deutschland in ihrer Freizeit ein Instrument oder singen in einem Chor – eine deutliche „Dunkelziffer“ nach oben hin muss dabei angenommen werden, weil die Datenlage nicht die gesamte Bevölkerung erfasst. Unter…

Jedem Kind ein Instrument

Neues Lehrwerk für Akkordeon Jeki-Kinder im ganzen Land lernen künftig Akkordeon nach der Methode von Ute Perlick-Doby, langjährige Dozentin der Kreismusikschule Viersen. Sie hat mit ihrer Krefelder Kollegin und Mitautorin Tatjana Pereswetow das Werk „Jedem Kind ein Instrument: Akkordeon, Band 2“ geschrieben. Zielgruppe ist der Akkordeon-Nachwuchs der Schuljahre 2 bis 4, der bereits den ersten…

Vom Glück, sein Instrument zu teilen

Über die Faszination des vierhändigen Musizierens am Klavier, die besonderen Herausforderungen und Potenziale sowie das vielfältige Repertoire sprach musikschulwelt mit Prof. Monika Twelsiek. Sie ist Dozentin für Klavier und Fachleiterin für Tasteninstrumente an der Rheinischen Musikschule Köln, Professorin für Klavierpädagogik an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Pianisten können solo, allein mit sich und dem Instrument,…

Klassik in der Defensive?

Studie der Körber-Stiftung ermittelt Desinteresse junger Erwachsener am Konzertbetrieb „Acht (von zehn) finden Klassik wichtig, aber nur einer geht hin.“ So verkürzt und lapidar läßt sich ein neuester Befund zum Interesse der 18- bis 29-Jährigen am klassischen Musikbetrieb formulieren. Ausführlich und exakt: 84 Prozent der jungen Erwachsenen halten Klassische Musik für ein wichtiges kulturelles Erbe.…