Flötenmusik vom »Mozart der Gitarre«

Doblinger publiziert Variationswerke von Mauro Giuliani für Flöte (Violine) und Gitarre

Mauro Giuliani als berühmten italienischen Gitarrenvirtuosen zu bezeichnen, kommt fast einer Untertreibung gleich. Denn Anfang des 19. Jahrhunderts galt Giuliani als der Gitarrenvirtuose schlechthin. Das ging so weit, dass sogar die erste Gitarrenzeitschrift nach ihm benannt wurde: »The Giuliard, or Guitarist’s magazin« hieß sie und erschien ab 1833. Zeitgenossen bezeichneten Giuliani als »Mozart der Gitarre«, und als solcher kam er natürlich auch an seinem Namenspatron höchstpersönlich nicht vorbei. Mit den Variationen über »Oh dolce concento« (dt. »Das klinget so herrlich«) für Flöte und Gitarre huldigte Giuliani der berühmten Arie aus der »Zauberflöte«.

Puristen werden womöglich zum Schluss kommen, dass dies alles nicht sonderlich originell komponiert ist. Das mag aus Spezialistensicht stimmen. Aber die Musik klingt nett und ist vor allem nicht schwer zu spielen – gut geeignet also, wenn man z.B. mal ein unproblematisches Stück zum Vorspielen sucht. Das gilt ebenso für die anderen beiden Stücke des Hefts, die Variazioni sull’aria »La biondina in gondoletta« und »Donnette innamorate«. Auch ihnen liegen Melodien zugrunde, die im 19. Jahrhundert damals jeder kannte und quasi mitsingen konnte. Heutzutage darf man auf diesen Wiedererkennungseffekt leider nicht mehr hoffen; dennoch handelt es sich auch bei diesen beiden Kompositionen Giulianis um hübsche, gefällige Musik. [Christoph Bruckmann]

Mauro Giuliani: Variationen für Flöte (Violine) und Gitarre
Herausgegeben von Marco Riboni
ISNM 979-0-012-19748-5
Doblinger GKM 231
18.95 €

musikschulwelt meint: Wer nette Salonmusik für Flöte und Gitarre sucht und dabei obendrein den »Mozart der Gitarre« kennenlernen möchte, dem sei diese Ausgabe mit Werken von Mauro Giuliani herzlich empfohlen. Die Edition des Verlages Doblinger lässt hier für die Spielpraxis keine Wünsche offen: Das Notenbild ist übersichtlich, die Wendestellen sind unproblematisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.