Immerwährender Strauss für zuhaus‘

Brilliant Classics veröffentlicht »Richard Strauss Edition« mit 35 CDs

Richard Strauss kam 1864 in München zur Welt und verstarb am 8. September 1949 in Garmisch-Partenkirchen. Wie kaum ein anderer hat er während seiner 85 Lebensjahre musikalische Stile kommen und gehen sehen, erlebte sozusagen im Zeitraffer einen Wandel des Musikgeschmacks. Man stelle sich vor: Im Geburtsjahr Richards komponierte Anton Bruckner seine erste Sinfonie – und im Todesjahr 1949 schuf z.B. Carl Orff seine Oper »Antigonae«. Dazwischen liegen musikalische Welten – und im Falle von Richard Strauss ein individuelles hochproduktives Komponistenschaffen, das nun in einer enzyklopädische CD-Edition von Brilliant Classics veröffentlicht wurde.

Sämtliche Orchesterwerke, die komplette Kammermusik, eine treffende Auswahl an Liedern, die berühmten Opern sowie eine CD mit den seltenen Chorwerken erlauben eine detaillierte Begleitung dieses einzigartigen Werkkatalogs. Herausragende Interpretationen garantieren dabei solch illustre Namen wie Rudolf Kempe und die Staatskapelle Dresden (ein Strauss-Orchester par excellence!), Herbert von Karajan, Joseph Keilberth, Wolfgang Sawallisch, Giuseppe Sinopoli, Karl Böhm und Sänger wie Elisabeth Schwarzkopf, Alessandra Marc, Deborah Voigt, Anne Sofie von Otter, Dietrich Fischer-Dieskau und Charlotte Margiono.

Ein besonderes Highlight dieser Edition sind die historischen Aufnahmen der Lieder, bei denen Richard Strauss höchstselbst auf dem Klavier begleitet. Zudem ist eine CD-ROM mit den Liedtexten sowie Informationen zu Leben und Werk des deutschen Komponisten beigefügt.

Richard Strauss Edition
35 CDs + CD-ROM
Brillant Classics 9249

musikschulwelt meint: Woran denkt man beim Namen Richard Strauss? An »Also sprach Zarathustra«, jene legendäre sinfonische Dichtung, die Filmmusikgeschichte schrieb? Oder vielleicht an den Opernpublikumsliebling »Rosenkavalier«? Oder aber an die »Vier letzten Lieder«? Allein diese so unterschiedlichen Assoziationen zeigen die Bandbreite dieses in der musikalischen Spätromantik groß gewordenen Tonkünstlers. Und dessen wirkliche Vielfältigkeit offenbart uns die vorliegende Edition nun zu einem kleinen Preis. Ohne Frage eine wichtige und dankbare Ergänzung für die heimische CD-Sammlung – mit einer spannenden Musikstile-Zeitreise inklusive!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.